Georg Wacks

Geboren in Wien. Studium an der École Philippe Gaulier – International School of Theatre in London, der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und an der Universität Wien. Sprachausbildung am St. Claires College in Oxford. Gesangsausbildung bei Sebastian Vittucci.

Georg Wacks ist Solist und Ensemblemitglied der Wiener Volksoper, 2010 bis 2022 künstlerischer Leiter der historischen Kabarettprogramme im Theater an der Wien, seit 2020 gemeinsam mit Marie Theres-Arnbom künstlerischer Leiter des Sommerfestivals "Die Hölle am See", seit 2022 künstlerischer Beirat im Theatermuseum Wien.

Er arbeitet als Produzent, Regisseur, Schauspieler, Sänger, Sprecher, Musiker, Clown, Conférencier, Musikwissenschaftler, Ausstellungsgestalter, Dozent, Verleger und Autor u. a. mit dem Theater an der Wien, dem ORF, dem Kindermusikfestival St. Gilgen, der Bühne Baden, dem Kabarett Simpl, dem Lehár Festival Bad Ischl, den Roten Nasen Clowndoctors, Forchtenstein Fantastisch, dem Österreichischen Theatermuseum, dem Lübbe Verlag, dem Armin Berg Verlag und der Edition Steinbauer zusammen.

Georg Wacks unterrichtet an der Internationalen Theaterschule École Philippe Gaulier in Paris, ist Dozent an der Universität Mozarteum in Salzburg, Thomas Bernhard Institut und gibt Theater- Clown- und Humorworkshops.

Mit einem kleinen Team gestaltet er die Unterhaltungs- und Musikprogramme bei Kongressen und Events.

Er schreibt wissenschaftliche Bücher über historisches Kabarett, konzipiert und schreibt u. a. historische Kabarettprogramme, Kinderstücke und Programme zur Musikvermittlung.

Ein Künstler der tausend Funken

Georg Wacks Showreel

Georg Wacks Moderation

 

 

Bücher von Georg Wacks

Foto: Robert Herbst
Foto: lichtwertig.at
© Armin Bardel
© Herwig Prammer
© Herwig Prammer